Raumparadies – Der Blog für Raumgestaltung

Do it yourself – Innenraumgestaltung selbst gemacht

Sep
22

Was heißt “Beschneiden”?

Kategorie: Farbgestaltung

Das Wort beschneiden stammt aus dem Malerhandwerk. Beim Beschneiden streicht man eine scharfkantige Linie. Wenn man einen Gegenstand beschneidet, achtet man darauf das dieser unversehrt bleibt.

Tipp: Es empfiehlt sich einen eingearbeiteten Heizkörperpinsel oder einen größeren Ringpinsel zu benutzen. Wenn man den Pinsel hinten anfäßt, lässt sich der Pinsel ruhiger führen und man hat eine längere Reichweite. Man probiert den Beschnitt nie direkt in die Ecke zu setzen (außer man klebt ab). Man läßt einen Abstand von 1-3 mm.

Abkleben und Beschneiden haben ein und die selbe Funktion. Eine klare Grenze zwischen zwei Farben zu setzen oder Gegenstände zu schützen die keinen Anstrich bekommen sollen (Fußleisten, Türzargen, Stuck usw.).

Fazit zum Beschneiden:

Ein guter Beschnitt bedarf einer gewissen Übungszeit und senkt die Materialkosten.

Wem das Beschneiden nicht liegt, greift zum Klebeband. Abkleben wirkt sehr akkurat.
Nachteile vom Abkleben: höhere Materialkosten und Schäden können beim Entfernen vom Klebeband entstehen, was zu weiteren Nacharbeiten führt.

Übung macht den Meister! Do it yourself ;) .


Testen Sie hier unseren neuen Raumplaner in 3D

Hier kannst du deinen Kommentar hinterlassen